Aus dem Gemeinderat vom 16.01.19

  1. Für die WLAN-Hotspotversorgung wurden Preise von verschiedenen Firmen vorgestellt. Die Standorte, die zuerst versorgt werden sollen, wurden diskutiert. Für mich stehen Bahnhof und alle gemeindlichen Gebäude, die viel frequentiert sind und in denen auch längere Zeit verbracht wird, an erster Stelle. Dazu gehört auch das Freizeitgebiet in Großwelzheim am Badesee. Für dieses müssen noch erweiterte Planungen in Angriff genommen werden.
  2. Die Herren vom Planungsbüro für die Umgehungsstraße informierten bei einem Sachstandsbericht. Da für den Ausbau der Straße eine Sperrpause der Bahn benötigt wird und diese ständig von Seiten der Bahn wieder verschoben wird, hat man nun beschlossen, an einer anderen Stelle mit dem Bau zu beginnen, nämlich in Höhe Industriegebiet Alzenau Süd. Die Verhandlungen für den Kauf der Grundstücke sind gut vorangeschritten, gestaltet sich aber noch immer mit einigen wenigen Grundbesitzern sehr schwierig.
  3. Ich freue mich über eine Bauvoranfrage für ein Wohnprojekt für neue gemeinschaftliche Wohn- und Lebensformen mit Car-Sharing und Gemeinschaftsräumen. Solche Bauvorhaben passen sehr gut in meine Vorstellungen für Wohnformen der Zukunft und Innenraumverdichtung in unserem Ort. Baurechtlicher Feinschliff ist noch abzustimmen.

Das Protokoll lesen sie demnächst auf der Homepage der Gemeinde Karlstein

Ihre FDP-Gemeinderätin Andrea Kersten


Neueste Nachrichten