Aus dem Gemeinderat
– Sitzung vom 03.04.2019 –

  1. Heimatmuseum
    Nach einer Ortsbesichtigung unseres Heimatmuseums, ein Kleinod unserer Gemeinde, stellten der Vorsitzende des Geschichtsvereins, sowie ehemalige Mitarbeiter des VAK Wünsche zu Erweiterungen des Museums vor. Die Wiederauflebung des Mitmachmuseums für Kinder, Erneuerung der Ausstellung im Erdgeschoss, Räume für das Museumskaffee und eine Ausstellung der Industriegeschichte in Großwelzheim stehen auf der Liste. Hierfür werden verschiedene Standorte und Räumlichkeiten diskutiert. Vom Geschichtsverein wünschenswert wäre eine komplette Nutzung des Gebäudes. Alternativ könnte ich mir zusätzliche Räume in einem gegenüberliegenden Haus in der Hahnenkammstrasse vorstellen. Notwendige Sanierungsmaßnahmen am und im Gebäude sollen nach und nach abgearbeitet werden.
    Die „Ehemaligen“ des VAK sehen das Industriemuseum im Bereich der damaligen und jetzigen Standorte, also im Bereich Gustavsee und Faberhaus. Im und um das Faberhaus lagern im Moment sehr viele Exponate zu diesem Thema. Ich finde es wichtig auch diese spannende Geschichte unserer Gemeinde der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Optimal wäre es hierfür Unterstützung von passenden Industriebetrieben zu bekommen.
    Hier wird nun weiter gemeinsam überlegt und geplant. Die Mitglieder des Geschichtsvereins würden sich sicher über noch mehr tatkräftige, interessierte Helfer sehr freuen!!!

  1. Der Bürgermeister berichtete,

… dass die Sanierung des Bayernhallendaches nach Ostern begonnen wird. Der Tagesbetrieb wird dadurch nicht gestört.

…dass die Straßenarbeiten am Weißsee abgeschlossen werden und vor dem Freizeitgebiet der Stein mit der Aufschrift Karlstein, der auf dem Kreisel stand, aufgestellt wird.

… dass die Unterschriftenliste für eine Straßenquerung am Feuerwehrgerätehaus beim Amt mit Planungsvorlagen abgegeben wurde

…. dass am 04.05.19 ab 14 Uhr 30 Jahre Haus der Begegnung gefeiert wird

…. dass am 07.05.19 eine weitere Bürgerinformation zum Thema „Baugebiet am Feuerwehrhaus“ stattfindet

 

  1. Fußball-Golf
    Unser Antrag auf Errichtung eines Fußballgolf-Feldes (bitte klicken) an den Mainwiesen wurde kontrovers und lebhaft diskutiert. Mustervorlagen für drei Bahnen wurden gezeigt. Diese sind mit wenigen Mitteln herzustellen – für die Detailplanung haben sich FDP-Mitglieder bereit erklärt. Im Einklang mit der Natur, aber auch für den Menschen, könnte hier eine weitere Möglichkeit der Freizeitaktivität für Kleinkind bis Senior entstehen. Unser Mainvorland ist wunderschön und es sollte möglich sein hier Lösungen für alle Interessengruppen zu finden. Auf Antrag wurde unser Antrag mit 10:9 Stimmen zurück gestellt bis eine vertiefende Planung mit Kostenrechnung erstellt ist.


  2. Bürgerbus
    Der Bürgermeister erklärte das bisher erstellte Konzept für den „Bürgerbus“. Vorgesehen ist ein kleiner „Fahrplan“ durch den ganzen Ort mit vielen Haltestellen und Wartebänken, um die Mobilität der Bürger zu erweitern. Es werden nun ehrenamtliche Fahrer für Montag bis Freitag gesucht. Am Wochenende soll das Fahrzeug für Vereine bereitgestellt werden. Bitte melden sie sich bei der Gemeindeverwaltung, wenn sie sich hier gerne als Fahrer einbringen möchten.

Das komplette Protokoll lesen sie demnächst auf der Homepage der Gemeinde Karlstein

Ihre FDP-Gemeinderätin